Thomas Rendenbach
Münstereifeler Straße 27
53879 Euskirchen
02251 6883
E-Mail schreiben
www.rendenbach-shk.de
Unsere Leistungen in der Übersicht
Ölheizung
Gasheizung
Pelletheizung
Wärmepumpen
Solaranlagen
Blockheizkraftwerk
Lüftung
Bad Planung / Renovierung
Wartung
Thomas Rendenbach
Quellenangaben
© Pixabay  
BWT E1 Einhebelfilter – So hygienisch, komfortabel und sicher – wie nie zuvor!
Filter gibt es viele am Markt – alle Varianten sind Stand der Technik, um Partikel wie Rostteilchen und Sandkörner von der Hausinstallation fern zu halten. Der Einbau eines Filters in jede Hausinstallation ist nach einschlägigen Normen sogar Pflicht. Doch der Einbau alleine ist nur die halbe Miete, denn alle Filter haben leider eines gemeinsam: Die Filterelemente werden nicht regelmäßig rückgespült bzw. gewechselt, weil es oft zu kompliziert ist. Und das ist ein großes Problem für die Hygiene der Trinkwasserleitungen.
BWT hat dafür eine geniale Lösung entwickelt: den BWT E1 Einhebelfilter – ein Schutzfilter mit innovativen Komfort- und Hygienevorteilen. Der Austausch des Hygienetresors (das ist die Filtertasse mit dem Filterelement) ist so einfach, dass der Verbraucher dies in wenigen Sekunden selbst durchführen kann:
  • Entriegeln der Sicherung und damit gleichzeitiges Absperren des Wassers
  • Hochziehen des Hebels und damit automatisches Ausstoßen des Hygienetresors
  • Einsetzen des neuen Hygienetresors. Hebel schließen. Verriegeln. Fertig.
Und das alles in weniger als 30 Sekunden. Auf diese Weise hat BWT die Hygienerisiken herkömmlicher Filter entschärft, wasserbeaufschlagte Teile werden nicht mehr berührt! Zudem vermeidet der E1 beim Tausch des Hygienetresors auch Spritzwasser und die Wasserleitung läuft nicht leer.
An den Wechsel der Filtereinheit werden Sie am Filter (LED-Anzeige) oder bequem per E-Mail-Erinnerungsdienst erinnert. Ein zusätzlicher Vorteil: bei Registrierung des E1 Einhebelfilters können Sie sich eine 10-Jahres-Werksgarantie auf den E1 sichern.

BWT E1 HWS (Hauswasserstation)
Der BWT E1 Einhebelfilter wird mit Druckminderer ausgeliefert. Der integrierte, dem Filter nachgeschaltete Druckminderer dient zur Druckreduzierung und Einregulierung eines gewünschten Hinterdruckes, vorwiegend in der Hauswasserversorgungsanlage. Ein gleichmäßiger und nicht zu hoher Druck schont Armaturen und Geräte in der gesamten Hauswasserinstallation, hilft bis zu 50 % Wasser zu sparen und minimiert die Geräuschentwicklung.
 
Highlights:
  • Einfacher Wechsel der Filtereinheit – ohne Werkzeug, ohne Schmutz und ohne Wasserspritzen
  • Automatisches Absperren des Wassers mit nur einem Handgriff
  • Keine Berührung wasserbeaufschlagter Teile
  • Produziert an Anlehnung den HACCP-Hygienestandard
  • Erinnerung Filterelementwechsel: am Filter (LED) und bequem per E-Mail-Erinnerungsdienst
  • Inkl. Druckminderer


Heizungsschutz
BWT AQA therm – optimiert das Heizungswasser 

Die Heizsysteme wurden in den letzten Jahren technisch immer kompakter und kleinere Wärmeübertragungsflächen bringen heute höchste Leistungen. Dadurch sind sie aber auch anfälliger für Störungen. Nur exakt geregelte und aufeinander abgestimmte Kreisläufe, Pufferspeicher, Temperaturschichtungen, Mischer, Regelventile, Pumpen usw. sorgen für eine hohe Energieeffizienz. Und damit die Heizungsanlage möglichst effizient arbeitet, sollte bereits bei der Befüllung auf das richtige Heizungswasser geachtet werden.
Perfektes Wasser für effizientes, normgerechtes Heizen
Wird zum Befüllen der Heizungsanlage herkömmliches Trinkwasser genutzt, holt man sich womöglich gleich mehrere Probleme ins Haus. Der im kalten Wasser vorhandene, gelöste Kalk ist zunächst unsichtbar. Wird das Wasser erwärmt und im Heizkreislauf gefördert, fällt der Kalk jedoch teilweise aus und bildet Ablagerungen. Die Heizungsanlage verschlammt, Verstopfungen und Funktionsstörungen sind die Folge. Rost kann die Installation schädigen, mitgeführte Luft stört durch Fließgeräusche und mindert die Heizleistung der höchstgelegenen Heizkörper. Die gesamte Installation, inklusive der Umwälzpumpe, wird „ausgebremst“.

Man muss immer mehr Energie aufwenden, um die Wohnung oder das Haus wohlig warm zu halten. Denn Kalk isoliert und funktioniert wie die Wärmedämmung beim Haus – nur in diesem Fall mit einem unerwünschten Ergebnis: Bereits 1 mm Kalk auf einer Wärmetauscherfläche senkt den Wärmedurchgangskoeffizienten um etwa 80 Prozent, das heißt der Wirkungsgrad und somit die Effizienz wird um bis zu 20 Prozent reduziert. Deshalb schreibt die VDI 2035 das Befüllen und den Betrieb von Heizungen mit weichem bzw. salzarmem Wasser vor.
Ohne Kalk und Schlamm heizt es sich günstiger
Das BWT AQA therm-Konzept ist die richtige Lösung für diese Notwendigkeit. Mit Hilfe der perfekt aufeinander abgestimmten AQA therm-Produkte wird das Füll- und Ergänzungswasser entsalzt bzw. enthärtet, wie es vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. BWT AQA therm vermeidet Störungen durch Kalkausfällungen, Schlammansammlungen und mitgeführte Luft in der Anlage. Das spart Heizkosten, bringt Ruhe ins Haus und sorgt für eine reibungslose Funktion der Heizung. Nicht zu vergessen, dass ein Heizungswasserschutz langfristig zum Werterhalt des Gebäudes beiträgt. Denn ein gut funktionierendes Heizsystem begründet maßgeblich den Komfort und den Qualitätseindruck eines Hauses. Die Nutzungsdauer solcher Anlagen ist auf Jahrzehnte ausgerichtet!
BWT AQA therm HFB – Heizungs-Füll-Block
Der AQA therm HFB schützt die Trinkwasseranlage vor dem Rückfließen von Heizungswasser in das Trinkwassersystem, wie es in der EN1717 für jede Heizungsanlage vorgeschrieben ist. Idealerweise wird der AQA therm HBF mit der AQA therm HES (Heizungs-Enthärter-Station) kombiniert.
 
AQA therm HES – Heizungs-Enthärter-Station
Die AQA therm HES ermöglicht die stationäre Erzeugung von enthärtetem oder salzarmem Heizungsbefüll- und -ergänzungswasser, wie es die VDI 2035 und Heizungs-Systemhersteller fordern.
Sie ist daher sowohl für HRC- (Härte reduzierende) als auch für SRC- (Salze reduzierende) Kartuschen geeignet.
 
zurück